Sint-Walburgakerk

Von 1619 bis 1642 bauten die Jesuiten an dieser Barockkirche, die sie Sint-Franciscus-Xaverius weihten. Als der Orden 1773 aufgelöst wurde, übernahm die Pfarrgemeinde von Sint-Walburga die Kirche. Die natursteinerne Fassade geht auf die römische Gesù-Kirche zurück. Im Innern wird der barocke Charakter verstärkt durch vorspringende Rahmen, Voluten, gebrochene Frontispize und Pilaster sowie Halbsäulen, die Lichteffekte erzeugen.