Jan van Eyckplein

Stolz blickt der weltberühmte Brügger Maler Jan van Eyck auf den Platz, der seinen Namen trägt.Er steht zwar im Mittelpunkt, muss die Aufmerksamkeit der Besucher jedoch mit der historischen Ausstrahlung des übrigens Platzes teilen. Hier befand sich nämlich einmal der alte Hafen von Brügge, in dem Waren geladen und gelöscht wurden. Obwohl der Platz, an dem früher einmal Händler und reiche „Poorters” (Bürger mit Stadtrechten) ihre Geschäfte machten, inzwischen etwas ruhiger geworden ist, hat er nichts von seiner subtilen Anziehungskraft verloren. Der Brügger Bär blickt Ihnen wohlwollend über die Schulter, wenn Sie den Jan van Eyckplein besuchen. Schlendern Sie über den Platz und sehen Sie sich die schönen Fassaden des Tolhuis, des Pijndershuis und der Poortersloge an oder ruhen Sie sich am Rand der Gracht ein wenig aus. Der Jan van Eyckplein ist auch ein guter Ausgangspunkt für alle, die gern das beschauliche Arbeiterviertel Sint-Gilliskwartier erkunden möchten.