Vismarkt

Anfangs wurde der Fisch an der Ecke des Markts verkauft, aber weil der Geruch störte, wurden die Fischverkäufer hierher verbannt. In der eigens dafür erbauten Säulenhalle (1821) wurde Seefisch verkauft, eine teure Delikatesse, die nur für Reiche erschwinglich war. Heute kann man dienstags bis samstags hier noch immer morgens fangfrischen Seefisch kaufen.